Beschreibung der Strecke

10 Kilometer Streckenbeschreibung (180 HM) für Läufer und Walker
Achtung: Neue Streckenführung ab 2014!!

Der gesamte Lauf führt ab 2014 ausschließlich über Waldwege. Nach dem Start am Sportplatz geht es erst einmal 500m relativ flach los. Auf dem nächsten Km müssen wir allerdings rund 60 hm überwinden. Schön warmgelaufen können wir jetzt Tempo aufnehmen, denn bis zur Spinne geht es meistens leicht bergab. Hier bei Km 2,7 steht schon die erste Verpflegungsstation. Auf den nächsten 800m bis zum „Antonius“ sind gut 20 hm zu überwinden. Hier biegen wir links ab und können uns auf den folgenden 1,5 km etwas erholen, bevor uns ein steiles Stück in die alte Wallburganlage „Borberg“ führt. Den Getränkestand dort sollten wir nutzen, denn auf der neuen Strecke geht es auf dem Rothaarsteig noch ein weiteres Steilstück bergauf. Wir folgen dem bekannten Wanderweg wieder bis zum „Antonius“ (Km 7). Wenn wir den folgenden kleinen Hügel überwunden haben, folgt endlich eine längere Gefällstrecke bis Km 9. Der letzte Km bis zum Ziel ist dann mit 15 hm nicht mehr allzu schwierig.

Meine Streckenbewertung:

Auch die neue Strecke ist mit mehreren Steigungen nicht ganz einfach zu laufen. Vor allem die beiden Steilstücke beim Borberg sind nicht ohne. Hat man diese aber überwunden, kann man den Rest der Strecke schön zügig durchlaufen.

Halbmarathon  Streckenbeschreibung  (400 HM)

Bis zum „Spinne“ bei Km 2,7 bleiben wir auf der 10 km Strecke. Hier biegen wir links ab und laufen um einen kleinen Hügel. Anfangs noch leicht wellig geht es nach ca. 600 m einen kleinen Hügel hoch. Bis zur nächsten Verpflegungsstation „Feuereiche“ bei Km 6 gibt es keine allzu großen Steigungen zu überwinden. Daher sollten wir genügend Kraft haben um die grandiose Aussicht auf die Bruchhauser Steine zu genießen. Nach dieser Getränkestation geht es auf eine 3,8 km lange Schleife mit zwei knackigen Anstiegen. Erneut kommen wir zur „Feuereiche“ und haben nun schon knapp 10 km geschafft. Auf den folgenden 2,4 km können wir auf leichten Gefällstrecken und Flachstücken gut regenerieren. Danach müssen wir uns dann allerdings ein längeres Stück bergauf quälen. Jetzt noch 600 m und wir haben schon wieder die Station „Spinne“ erreicht. Auch hier sollten wir die Möglichkeit zu einer Erfrischung nutzen, denn noch haben wir auf den restlichen 7,3 km rund 100 hm zu überwinden. Wir laufen – wie auf der 10 km Strecke beschrieben – über „Antonius“, Wallburg „Borberg“  und wieder „Antonius“ zum Ziel in Petersborn.

Meine Streckenbewertung:

Eine landschaftlich sehr schöne, aber sehr anspruchsvolle Strecke, die durch die vielen Wechsel von Steigungs- und Gefälleabschnitten den Läufern einiges abverlangt. Auch gut trainierte Sportler sollten sich ihre Kräfte gut einteilen.

4 Kilometer Einsteigerlauf (65 HM)

Nach dem Start folgen wir bis etwa 1,3 Km der 10 Km-Strecke. Während diese dort links abbiegt, wenden wir uns nach rechts. Es geht weiter bergauf bis wir nach insgesamt 1,7 km den höchsten Punkt erreicht haben und wieder auf die 10 Km-Strecke treffen. Jetzt geht es rund 1,5 km bergab. Danach folgt leicht welliges Gelände bis zum Zieleinlauf.

Die Laufeinsteiger werden die 65 Höhenmeter durchaus spüren und sollten die ersten 2 km etwas ruhiger angehen lassen.

Viel Spaß wünscht euch Uli Wolff

Schreibe einen Kommentar